Lichtblicke des gemeinen Hobbyfotographen

LampeDunix-Lichtbilder aus Bochum sind Mülltrenner deutscher Heim-Fotokunst der vierziger bis achtziger Jahre. Ihr Fundus besteht aus Abertausenden gesammelter Dias aus den unendlichen Weiten der Trödelhallen und Flohmärkte. Daraus picken sie die wenigen Lichtblicke heraus, die mehr oder minder begabte und engagierte unprofessionelle Fotographen einfingen.

Klassische, fiese, groteske und auch schöne Projektionen führen den Betrachter auf fremde Kontinente, zu Betriebsfeiern, zeigen ihm Krankenhausaufenthalte nach Schlaganfällen, die bunte Tierwelt, nehmen ihn mit auf Oma Irmtrauds 79sten oder entführen ihn in die weite Welt der Gesichtsentgleisungen, kurzum, sie offenbaren, wie der gemeine Deutsche in der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts aussah, lebte und verreiste, und schlagen dabei bisweilen Brücken zur eigenen Biografie.

Untermalt von ebenso klassischer, fieser, grotesker und schöner Musik zeigt Dunix-Lichtbilder Diashows der unverwechselbaren Art. Darüber hinaus gestalten sie auch gern das Raumlicht und präsentieren eine interaktive Dia-Installation.